Fi­nan­ci­al Life Chal­len­ge

Neue digitale Lerneinheit für Finanzwissen

Der Erste Financial Life Park (FLiP) erweiterte gemeinsam mit ovos sein Bildungsangebot im digitalen Bereich durch die E-Learning Lesson „Fi­nan­ci­al Life Challenge“. Die Lerneinheit zur Verbesserung der Finanzkompetenz für Jugendliche ab der 8. Schulstufe steht seit dem Schuljahr 2018/2019 online zur Verfügung.

Kunde
Erste Bank
Jahr
2018
Typ
Playful Trainings

Der Erste Financial Life Park (FLiP) ist eine Bildungseinrichtung zum spielerischen Erlernen des Umgangs mit Finanzen. Wir haben gemeinsam mit dem FLiP nun die digitale Lerneinheit Fi­nan­ci­al Life Challenge entwickelt. Ob in Form eines Sparschweins, einer kinderfreundlichen Lektion über das Haushaltsbudget oder einer eigenen Bankomatkarte – Finanzkompetenz ist eine Fähigkeit des 21. Jahrhunderts, die Kinder brauchen und entwickeln sollten. Mit der Fi­nan­ci­al Life Challenge ist das ab sofort ganz einfach online möglich. Schülerinnen und Schüler ab der achten Schulstufe können dort individuell die Finanzwelt erkunden oder sich als Klasse einer Challenge stellen.

Die FLiP Challenge ist für uns ein wichtiger Schritt, um noch mehr junge Menschen für Finanzwissen zu begeistern. Mit diesem neuen Finanzbildungsangebot können wir unsere FLiP-Inhalte allen österreichischen Schulen anbieten. Wir werden es auch jedes Jahr um ein Schwerpunktthema erweitern.
Philip List, Direktor des FliP

Gemäß der Bewertung der „Education Alliance Finland“ steht die Financial Life Challenge für hohe Bildungsqualität und fördert nachweislich das Lernen auf effiziente Weise. Mit folgenden qualitativen Aspekten wurde die Bewertung begründet und zertifiziert:

  • Die Lösung bietet eine qualitativ hochwertige, interaktive Lernreise, die aus Microlearning-Elementen in Form von Videos, Tests, Texten und Drag & Drop-Aktivitäten besteht.

  • Die pädagogischen Erklärvideos sind wirklich gut gemacht. Sie sind konkret, visuell und klar.

  • Die Lernreise ist so gut, dass es wertvoll wäre, sie in andere Sprachen übersetzen zu lassen, um sie Schulen in verschiedenen Ländern anbieten zu können.

  • Der Inhalt ist informativ und SchülerInnen mit wenig Hintergrundwissen können spielerisch anfangen zu lernen.

Kompaktes Finanzwissen

Das neue E-Learning Tool besteht aus vier Modulen, die sich an den Wissensstationen des FLiPs orientieren (Konfigurator, Reality Check, Tresor und Getting Global). Insgesamt dauert diese Online-Unterrichtseinheit rund eine Stunde. Lehrerinnen und Lehrern dient sie als Ergänzung für den regulären Unterricht oder zum Auffrischen von bereits erlerntem Wissen nach einem Besuch im Erste Financial Life Park in Wien. In der Fi­nan­ci­al Life Challenge können Pädagoginnen und Pädagogen ein virtuelles Klassenzimmer erstellen, wo sie über Fortschritt und etwaige Schwächen ihrer Schülerinnen und Schüler informiert bleiben. Zusätzlich werden maßgeschneiderte Unterrichtsmaterialien zur Verfügung gestellt, die eine Vor- bzw. Nachbereitung ermöglichen. Die Challenge kann auf dem Smartphone, Tablet oder Computer in der Schule oder zu Hause gespielt werden. Interessierte können sich kostenlos unter www.flipchallenge.at anmelden.

Die Zukunft in der Wissensvermittlung

Wie Studien immer wieder zeigen, wirken sich gut aufbereitete Lernmaterialien positiv auf Motivation und Leistung aus. Gamification, also der bewusste Einsatz von Spiel-Design-Elementen, schafft einen leichteren und abwechslungsreichen Zugang zur Finanzwelt. Dies wirkt motivierend und leistungsfördernd auf Kinder und erleichtert ihnen den Abruf des gelernten Stoffs.