Virtual Paidia

Virtual Reality Experience bei Vienna Design Week 2018

Geht es nach dem Paidia-Konzept, ist es ein Kinderspiel, neue Welten zu erkunden – in diesem Fall virtuelle. Denn schon als Kinder haben wir die Welt erschlossen, indem wir uns neue Aspekte durch das Ausprobieren begreiflich gemacht haben.

Kunde
Vienna Design Week
Jahr
2018
Typ
Games
Technologie
Leap Motion Hand-Tracking

Die VIENNA DESIGN WEEK ist Österreichs größtes kuratiertes Designfestival. Seit 2007 bespielt sie Wien mit zuletzt rund 200 Veranstaltungen mit 40.000 BesucherInnen. ovos hat 2018 mit VIRTUAL PAIDIA dafür eine technisch akkurate Gaminganwendung umgesetzt.

Paidia ist das Konzept des freien Spiels, ohne Regeln und ohne Vorgaben, in dem wir Zusammenhänge von Ursache und Wirkung spielerisch erleben und durch Ausprobieren die Regeln der Welt erkunden und neue Aspekte finden.

In dieser Form wollen wir den Menschen die Interaktionsmöglichkeiten der virtuellen Realität näher bringen. Mit der Gaming-Anwendung VIRTUAL PAIDIA, erforschen Spielerinnen und Spieler mit den eigenen Augen, Ohren und – dank der Leap Motion Hand-Tracking – mit den eigenen Händen. Sie sammeln Farben, zeichnen mit zusammengepresstem Daumen und Zeigefinger im Raum und erwecken die Welt um sich so zum Leben.

mde
Die Anwendung war so niederschwellig, intuitiv und erquickend, dass es ganz und gar nicht erstaunte, welch großer Beliebtheit sie sich bei Jung und Alt erfreute.
Lilli Hollein, Direktorin, Vienna Design Office